Feine Sahne Freizeitzentrum

Auch in Mecklenburg-Vorpommern kommt es immer wieder zu Angriffen auf linke Jugendzentren, sei es durch die etablierten Parteien oder Neonazis. Das Leben und Wirken in Projekten, die Alternativen zum bestehenden System aufzeigen, ist immer geprägt von dem Bewusstsein, sich im Notfall verteidigen zu müssen. Dies hält uns aber nicht davon ab, unsere Werte zu vertreten und immer wieder auf unhaltbare Zustände aufmerksam zu machen. Wir nehmen uns die Freiheit, die uns eine patriarchale, kapitalistische und rassistische Gesellschaft nicht geben kann.

Mit unserem Haus- und Wohnprojekt in der Niklotstraße 5 und 6 versuchen auch wir etwas zu leben, was Vorbildfunktion hat. Wir wollen zeigen, dass es anders geht, denn es funktioniert! Seit über 20 Jahren zeigen / verdeutlichen wir, dass selbstverwaltete Räume und ein solidarisches Miteinander möglich sind und wünschen uns, dies auch noch viele Jahre tun zu können.

Wir wollen ein Anlaufpunkt sein und bleiben, für all jene die keinen Bock mehr haben, die sehen warum es so nicht weiter gehen kann, die sich Faschisten in den Weg stellen und frei von Zwängen sein möchten.

Um dies zu ermöglichen brauchen wir eure Hilfe:

Spendet für unser Vorhaben, die Häuser zu kaufen!
Sagt euren Freund*innen Bescheid!
Macht Gentrifizierung auch in eurer Stadt zum Thema!

Spendenkampagne: save.awiro.org