10.12. – Vortrag: Die Staatsgründung Israels, der erste arabisch-israelische Krieg und die schwierige Deutung der Vergangenheit

Die Staatsgründung Israels, der erste arabisch-israelische Krieg und die schwierige Deutung der Vergangenheit

Der Gründung Israels am 14. Mai 1948 folgte der erste arabisch-israelische Krieg, das Scheitern einer Zwei-Staaten-Lösung für die Region und die Flucht und Vertreibung von hunderttausenden Palästinenserinnen und Palästinensern. Die Ereignisse können zugleich nicht verstanden werden ohne die Geschichte des Holocaust, den deutschen Massenmord an sechs Millionen Jüdinnen und Juden. Auch hat der europäische Kolonialismus seine Spuren in Israel und Palästina hinterlassen. Bis heute ist bereits die Geschichte umkämpft und existieren verschiedene Erzählungen der Vergangenheit – im Nahen Osten, aber auch in Deutschland und Europa.

Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe „70 Jahre Israel. Politik, Gesellschaft, Konflikt“
von context e.V.

Beginn: 19:00 Uhr