24.03. – Antifa-Tresen: Rostocks Kommunisten auf der Spur

Der Antifatresen ist eine regelmäßig stattfindende Veranstaltung von Antifaschist*innen für Antifaschist*innen. Neben Vorträgen, Filmen und anderen Abendangeboten bekommst du hier Infos zu aktuellen Themen, laufenden Kampagnen und bevorstehenden Aktionen. Außerdem kannst du dich schnell und einfach mit neuen Leuten vernetzen und Anschluss an das politische Geschehen in Rostock finden.

Antifa-Tresen ab 16.00 Uhr — Vortrag 19.00 Uhr

Im Ackerstaate Mecklenburg ward Rostock die Hochburg der proletarischen Entwicklung und Bewegung. Sieben Rostocker Biografien werden uns einen ersten Einblick verschaffen, die Geschichte unserer örtlichen Arbeiter*innenbewegung zu entdecken. Vom Zeitungsschmuggel durch Rostocks Roten Postmeister, dem Zigarrendreher Martin Erdbeer zu Zeiten der Sozialistengesetze, bis zur Antifaschisten Aktion durch Harry Weding mit einer roten Fahne über den Dächern der KTV am 1. Mai 1933. Wie gehen wir um mit dieser – unserer – zum größtenteil unentdeckten Geschichte? Auch das wollen wir an diesem Abend diskutieren.“

Und sonst noch:
Wie immer öffnet das Café zum Antifatresen bereits um 16 Uhr. In entspannter Atmosphäre kannst du mit Anderen über das politische Geschehen in Rostock philosophieren, ein Stencil für die nächsten Aktionen anfertigen oder deine Sticker-Kollektion auffüllen.

Den Antifatresen präsentiert euch das AntifaKollektiv 964.
im Café Median – Niklotstraße 5/6, 18057 Rostock

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*